Dominique Leppin...Jahrgang 1970.

 

Mit 12 Jahren hielt ich meine erste Kamera in Händen. Mein erster "Fotoauftrag": Die Hochzeit meiner eigenen Schwester zu fotografieren mit 15 Jahren. Gott sei Dank gab es damals noch eine "Backup-Fotografin".

 

So kann man den Beginn in meine Fotografenkarierre  beschreiben. Nach vielen beruflichen Erfahrungen in anderen Bereichen  startete ich als Quereinsteiger 1999 in die freiberufliche Fotografie.

 

Seit mehreren Jahren arbeite ich in der Region Braunschweig/Wolfsburg/Hannover als Bildjournalist für Nachrichtenagenturen wie die Deutsche Presse Agentur. Aber auch direkt für Zeitungen wie den Braunschweiger Zeitungsverlag oder den Axel Springer Verlag. Die Fußballstadien der Bundesliga gehören dabei genauso zu meinem Arbeitsplatz wie auch der Castortransport oder Musikkonzerte.

 

Im Jahr 2010 kam mir dann die Idee meine gesammelten Erfahrungen an interessierte Fotografen weiterzugeben.... als Dozent in Fotoworkshops. Heute sind es mehr als 30 Workshops und Fotoreisen pro Jahr, die ich gebe. Die Bandbreite reicht von Grundlagen der Fotografie bis zu Spezialgebieten wie der Sportfotografie.

Im Fokus meiner Bilder steht immer das situative Foto. Aus diesem Grund findet man in meinem Portfolio auch überwiegend Fotos, die nicht gestellt sind.

 

Für mich ist es wichtig, die Realität in meinen Bildern abzubilden.

 

 

"A good photograph is one that communicates a fact, touches the heart, leaves the viewer a changed person for having seen it. It is, in a word, effective."

                                                                                                                        - Irving Penn

 

Angelika Zwick...Jahrgang 1969

 

Für mich wird Fotografie bestimmt durch Intuition und Gefühl. Von mir Wahrgenommenes in seiner Natürlichkeit abzubilden, Inhalte authentisch zu transportieren und Momente mit Lebendigkeit zu füllen, sind Aspekte, die meinem fotografischen Verständnis Sinn geben.

 

Seit meiner Kindheit beschäftige ich mich mit Fotografie. Die Aussage meines Vaters „Du kannst nicht gegen die Sonne fotografieren!“ galt es zu widerlegen. So habe ich jeden und alles abgelichtet, wer und was mir vor die Linse kam.

 

Nach vielen Jahren des beruflichen „Herumirrens“ habe ich dann meine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Als freie Fotografin und Bildjournalistin arbeitete ich bald für die Deutsche Presse Agentur und größere Verlage wie den Axel Springer Verlag. Die Bandbreite meiner Einsatzgebiete erstreckt sich von Bundesligastadien und Rennstrecken über Konzertbühnen und Messehallen bis hin zu unserem natürlichen Lebensraum... 

Auch bin ich tätig für Unternehmen im PR Bereich.

 

In Workshops oder auf Fotoreisen die Freude an der Fotografie und meine Erfahrungen mit Gleichgesinnten zu teilen, ist für mich als Fototrainerin eine große Bereicherung.